Waschen, Futtern, Radeln – Der grüne Fahrradtag

Fahrradtag
Fahrradtag

Der Stadtverband Enger von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN veranstaltete am 1. Mai von 13-17 Uhr einen Fahrradwaschtag auf dem Barmeierplatz. Mit professioneller Fahrradwaschanlage, Foodtruck und vielen Gesprächen zur Verkehrspolitik in NRW.

Der April war regnerisch. Das hat man nicht zuletzt an vielen Fahrrädern gesehen, die am letzten Wochenende über das Kirschblütenfest geschoben wurden. Wer mit einem sauberen Fahrrad in die wärmere Jahreszeit starten möchte muss jetzt putzen. Richtig sauber wird so ein Fahrgestell allerdings am mühelosesten mit einer professionellen Reinigung. Die bieteten die Engeraner Grünen am 1. Mai auf dem Barmeierplatz an. 

Eigens dafür hat der Stadtverband eine Waschanlage aus Köln angemietet. Die Fahrräder werden ganz einfach in diese Anlage geschoben und dort automatisch gereinigt. Das ist gewissermaßen wie bei einer Autowaschanlage für Zweiräder. Wer vor oder nach der Reinigung noch etwas verweilen wollte, kann zudem noch einen Imbiss vom Foodtruck erwerben. Der Landtagskandidat Marvin Reschinsky freute sich auf die Veranstaltung:

„Der Verkehr ist einer der Schlüsselbereiche für eine klimaneutrale Gesellschaft. Das Fahrrad spielt dabei als klimafreundlichstes Verkehrsmittel eine große Rolle. Für echten Klimaschutz und eine nachhaltige Verkehrswende müssen wir es also möglichst sicher und angenehm machen, mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Wer in unserer Region öfters mit dem Fahrrad fährt, weiß wie ausbaufähig die Infrastruktur ist.“

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.