Kinderarmut beenden – Chancengleichheit und gute Bildung für alle Kinder

Kinderarmut
Kinderarmut

Anlässlich des Internationalen Kinderbuchtages haben die Herforder Grünen und ich am 2. April mit einer bunten und kreativen Aktion auf dem Alten Markt in Herford auf Kinderarmut und die Bildungspolitik in Nordrhein-Westfalen aufmerksam gemacht. 

Eingefärbte Kinder-Shirts auf dem Platz veranschaulichen den Anteil an Kindern und Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen, die in Armut leben. Mehr als jedes fünfte Kind ist hier bei uns armutsgefährdet.


Dazu Marvin Reschinsky: „Chancengleichheit und Bildung unserer Kleinsten sind oft noch abhängig vom Geldbeutel der Eltern. Alle Kinder und Jugendlichen müssen die gleichen Grundvoraussetzungen erhalten und Aufstieg durch gute Bildung erreichen können. Das muss die nächste Landesregierung stärker anpacken.“

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Als NRW-Grüne fordern wir u.a. die Bereitstellung von digitalen Lehrmitteln, den Ausbau von Kinderbetreuung sowie eine Studienstarthilfe von bis zum 1.000 Euro. 

Während der Aktion wurden neben Gesprächen und Infomaterial zur Thematik auch Kinderbücher an Familien, Eltern und Kinder verteilt.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.